Lach-Chronik 2006 - 2007

2007

 

  • Jan.: LachTanzParty zieht um ins Pinellodrom.

  • Mai: Weltlachtagsfest wieder auf der Fischerinsel, wieder mit Lachbootsfahrt, und Kinderprogramm, Lachteppich und Lachsuppe

  • "Hauptstadt-lacht" dabei beim Straßenumzug des Karnevals der Kulturen: Lachen und tanzen zusammen mit der Gruppe Flor de Fuego Izalco aus Mittelamerika

 


2006

  • März: 2. Berliner Lachereignis, diesmal im Tiergarten, beim Englischen Garten…lockt trotz Regenwetter viele Teilnehmer/innen an

  • Die Initiative "Hauptstadt lacht" gründet sich in Vorbereitung auf den Weltlachtag 2006 aus einem Kreis von aktiven Berliner Lachtrainer/innen: Josefine Grimmer, Anne Rauch, Tom Draeger, Ina Raschen, Susanne Maier, Angela Mecking, Kerrin Köpnick.

  • Mai: Weltlachtagsfest auf der Fischerinsel – 22 Stunden lang: Eröffnet am Samstag Abend auf der Inselbrücke mit riesigem Gong. Weiter mit der "langen Nacht des Lachens" im Kreativhaus (Party, Lachmarathon, Comediefilme), Sonntag Morgen im Nachtgewand wieder auf die Inselbrücke zur Aktion "5 vor 8, Deutschland lacht" (Idee: Tom Draeger) und dann bis Sonntag Abend viele heitere Aktionen wie eine Lachbootsfahrt mit Lachsack ausschütten in die Spree, eine Laugh Parade durchs Nikolaiviertel, Scherzkekse und Kichererbsen verspeisen….und immer wieder Lachen!

  • Sept.: Lachbusfahrt ins Land der Schildbürger….eine ganze Lachclub-Busgesellschaft macht sich auf nach Torgau an der Elbe mit wundervollem Schloss mit Narrenturm, Behausung eines bekannten Hofnarren, und dann nach Schildau ins Schildbürgermuseum. Ein unvergessener sonniger Spätsommertag zusammen mit dem Lachclub der Schildauer Kollegin Brigitte Bussenius.

  • 14./15. Okt.: Erste Europäische Lachyoga Konferenz in Berlin/Wannsee mit Madan und Madhuri Kataria mit 65 Teilnehmer/innen aus ganz Deutschland und insg. 45 Gästen aus Österreich, Schweden, Dänemark, Island, England, Frankreich, Belgien, Italien, Spanien, Portugal, Tunesien, Israel, USA und natürlich Indien. Zwei Tage mit Lachyoga Training, Austausch, Kennen lernen und Feiern….unvergessen dabei die lebensfrohen Israelis!